New York

Ich bin tatsächlich in New York! Und ein wenig zwiegespalten.. Ich merke, dass ich mich sehr auf Zuhause freue und ungeduldig werde nach Hamburg zu kommen..
Im Hostel treffe ich einen ganz bezaubernden jungen Mann, der mich gleich unter seine Fittiche nimmt und mir den Abend und den ganzen nächsten Tag New York zeigt. Wir reden über seine bevorstehende Hochzeit mit seinem Lebensgefährten, Klamotten, Schuhe und Hochzeitstorte.. Und wir sehen gemeinsam das triumphale Musical ‚Newsies‘! Soo gut!!

Kategorien: USA | Hinterlasse einen Kommentar

Aktivitäten

Was hab ich alles gemacht? Gute Frage..

Australien

Operahouse Tour
Segelregatta sehen
Picknick und Feuerwerk sehen Cremoren Pointp
Wandern durch den botanischen Garten
Dj Hell Party an Boxing Day
Cairns Zoo über dem Casino

Surfen in Byron Bay
Bushcamp in Noosa Kanu fahren/ Zelten
4×4 Jeep Tour und Zelten Fraser Island
Segeln Whitsunday Islands/ Schnorcheln

Neuseeland

Ausflug nach Akaroa
Buskers Festival besucht Christchurch

Tekapo, Wandern auf Mount John
Houseparty und BBQ mit den Chile-Jungs

Jetboat fahren Queenstown
Paragliden Queenstown

Auf den Glacier Franz Josef mit demHelikopter
Kiwi Haus besucht
Trampen mit Jason von Franz Josef nach Greymouth
Trampen von Greymouth nach Christchurch

Kaikoura
Mit Seehunden schwimmen, Delphine gesehen

Hitchhiken nach Nelson
Sonnenuntergang auf dem mittleren Punkt von NZ gesehen
Hobbit im Kino gesehen
Hobbiton Tour
Waitomo Höhle Glühwürmchen Tour

Fiji

Tauchschein/ Open Water in zwei Tagen 😉
Haie gefüttert
Schmuck basteln
Kochen! Fiji Food!

USA

Tour durch Hollywood
Shopping im Outlet
Las Vegas > Shows, Casino
Grand Canyon
Highway No. 1
Fahrradtour zur Golden Gate Bridge
Alcatraz

Kategorien: Stimmung und Resümee | Hinterlasse einen Kommentar

San Francisco

Ich hab mich entschieden, hier einige Tage zu sein und nicht die letzte Phase meines Trips mit Gehetze durch das Land zu verbringen. Ist ja viel entspannter. Ich mag die Atmosphäre hier… obwohl sehr viele wirklich „durchgeknallte“ Obdachlose herumlaufen..und da ja Gras auch legal ist, wird überall gekifft. Mission District und Marina haben mir sehr gut gefallen. Sehr gegensätzlich. Wie Schanze und Winterhude. 🙂 Ich schreib mal nicht viel.. Photos reichen..

Alcatraz, Golden Gate Bridge, Hafen, Cable Car, Academy of Science.. Diese Stadt macht mir noch mehr Vorfreude auf Hamburg!!!

20130304-233257.jpg

20130304-233322.jpg

20130304-233451.jpg

20130304-233513.jpg

20130304-233552.jpg

20130304-233619.jpg

20130304-233641.jpg

20130304-233659.jpg

20130304-233718.jpg

20130304-233736.jpg

20130304-233754.jpg

20130304-233806.jpg

20130304-233830.jpg

20130304-233847.jpg

20130304-233915.jpg

20130304-233941.jpg

20130304-234011.jpg

20130304-234036.jpg

20130304-234124.jpg

20130304-234152.jpg

20130304-234216.jpg

20130304-234238.jpg

20130304-234255.jpg

20130304-234320.jpg

20130304-234346.jpg

20130304-234407.jpg

20130304-234445.jpg

20130304-234511.jpg

20130304-234533.jpg

20130304-234553.jpg

20130304-234613.jpg

20130304-234631.jpg

20130304-234702.jpg

20130304-234726.jpg

20130304-234743.jpg

20130304-234826.jpg

20130304-234846.jpg

20130304-234910.jpg

Kategorien: USA | Hinterlasse einen Kommentar

Los Angeles – San Diego – Santa Barbara – Santa Cruz – San Franciso

Was’n Trip! In Los Angeles angekommen hab ich mich dann von den Jungs getrennt und bin nach Hollywood.. Viel los! Vorbereitungen für den Oscar.. und das Hostel, in das ich gerne für eine Nacht eingezogen wäre war leider voll ausgebucht.. ich hab einen der Jungs kontaktiert, die ich in L.A. kennen gelernt hatte.. den Alex. Spontan, spontan! Er hat mich eingesammelt und bei einem Kaffee haben wir kurzerhand beschlossen in der Nacht noch nach San Diego zu fahren.. schwupp.. nachts um 1.00 Uhr waren wir dann auch da.. Hostelsuche!! Haben auch eines gefunden! Sehr nett und direkt am Strand.. Nach ein paar Stunden Schlaf haben wir erstmal Pancakes und Kaffee gemacht und sind dann zum Strand! Toll isses da.. ein bisschen rumgefahren und San Diego erkundet.. Abends konnten wir bei Freunden von ihm unterkommen..

Am nächsten Tag treff ich dann zufällig Zafar (aus Las Vegas) am Ocean Beach!!! Wir unterhalten uns über die jeweiligen Pläne.. San Francisco.. er hat schon ein Auto gemietet und nimmt mich mit, sagt er.. alles klar.. los gehts! Sachen umgepackt, Alex verabschiedet.. in einem Nachbarort war Zafar noch mit Freunden verabredet.. in der Zeit war ich am Strand und Abendessen, lecker Haifischsteak auf Salat.. yamm!

Die Nacht haben wir – fragt mich bitte, bitte nicht warum – in Santa Barbara im Auto verbracht..es wurde eisekalt.. und ich hab tatsaechlich kaum geschlafen.. meine Idee wars nicht.. aber da es schon sehr spaet in der Nacht war, war das erstmal das einfachste und das Auto war auch bequem und gross genug..nur eben viel zu kalt..

Ich war froh, als wir uns bei einem Kaffee in einem tollen, kleinen Bistro aufwaermen konnten.. Fuer ein bisschen Santa Barbara Sightseeing hat es auch noch gereicht. Im aufheitzten Dofge sind wir dann auf den Highway 1 und an der Kueste entlang nach Santa Cruz! WUNDERVOLLE Strecke! Einfach traumhaft! Diese Nacht hab ich in einem der tollsten Hostels (und dem einzigen in Santa Cruz) grschlafen – Zafar hat sich fuers Auto entschieden! Sowas!! der Tuerkische Sparfuchs.. 🙂

Letzte Etappe am kommenden Morgen nach San Francisco! Ziel erreicht!

20130304-232229.jpg

20130304-232254.jpg

20130304-232319.jpg

20130304-232341.jpg

20130304-232420.jpg

20130304-232439.jpg

20130304-232459.jpg

20130304-232513.jpg

20130304-232529.jpg

20130304-232600.jpg

20130304-232620.jpg

20130304-232645.jpg

20130304-232701.jpg

20130304-232713.jpg

20130304-232728.jpg

20130304-232752.jpg

20130304-232812.jpg

20130304-232835.jpg

20130304-232856.jpg

20130304-232913.jpg

20130304-232941.jpg

20130304-232956.jpg

Kategorien: Vorbereitungen für die Reise | Hinterlasse einen Kommentar

Las Vegas und Grand Canyon

Ich hab ja schon von meinen beiden „Jungs“ erzählt.. Simon und Jerome aus Frankreich.. wir sind also mit dem Bus gemeinsam nach Las Vegas getuckert.. die Nacht davor konnte ich bei Simons Cousine und ihrer Familie verbringen, die leben schon einige Jahre in L.A. – der Mann (Ben) ist Schauspieler und Sarah, Simons Cousine, arbeitet auch im Bereich Theater.. sie haben zwei ganz süße Kinder! Am Abend wurde gegrillt und sie wohnen ein wenig ausserhalb von L.A. in einem wunderschönen Viertel names Woodland Hills – traumhafte Gegend! Und das Haus und der Garten sind einfach wundervoll..

Also, nach einem tollen Abend mit der Familie und meinen ersten Marshmellows, saßen wir am nächsten Tags mittags endlich im Bus nach Las Vegas.. für schlappe 18 Dollar pro Person.. dafür hatte er auch ne dreiviertel Stunde Verspätung.. und es war bitterkalt… Die Jungs hatten sich um die Übernachtung gekümmert – HOSTELCAT – direkt auf dem Las Vegas Boulevard. Ganz gut! Ich war total überrascht über die Plakate von David Copperfield! Wusste nicht, dass der in Vegas gelandet ist. aber ich hab mich für die Shows ‚Million Dollar Quartet‚ und ‚Chriss Angel‚ entschieden.. Die Jungs waren bei den ‚Crazy Girls’…natürlich..Striptease und Burlesque auf hohem Niveau.. und haben sich dafür extra neue Klamotten gekauft.. lustig..

Mit unserem Zimmergenossen Zafar hab ich also die Tribute Show zu Elvis, Cash, Jerry Lee und Perkins gesehen.. sehr gute Musiker.. Die Chriss Angel Show im Luxor war auch gut.. vor allem die kleinen Einlagen der Tänzer vom Cirque du Soleil… aber ich hatte nicht erwartet, dass das ganze so unterhaltsam, comedymäßig aufgezogen wird.. trotzdem klasse.. *freu

Am 21. Februar sind wir dann zu Dritt mit dem Mietwagen los Richtung Grand Canyon.. endlich mal auf dem Highway fahren.. und an einem typischen Imbiss/ Café anhalten.. Wir kamen tatsächlich in den Schneesturm und hatten überlegt, wieder umzudrehen..haben wir aber nicht gemach..das Wetter änderte sich auf dem Weg zum Grand Canyon Village relativ schnell.. plötzlich hatten wir wiede freie Fahrt und kaum noch Schneefall.. Dafür war es bei unserer Ankunft aber kuam möglich, einen Blick auf den Grand Canyon zu erhaschen.. Frierend und enttäuscht haben wir uns in ein Hotel eingebucht und waren beim nächsten Mexikaner abendessen..

Nächster Tag.. auch nicht besser.. Schneefall.. wir standen da am Grand Canyon. frierend und diskutierend, ob wir jetzt fahren oder warten oder was auch immer.. Simon entschied sich, rumzulaufen, während ich mit Jerome im Infocenter waren.. und dann klarte es tatsächlich auf!! Und der Blick war atemberaubend!!!!

Abends sind wir dann ganz glücklich wieder nach Las Vegas gefahren..eine Nacht im Hostel verbracht und am nächsten Tag wieder mit dem Bus zurück nach Los Angeles..

20130303-175519.jpg

20130303-175556.jpg

20130303-175624.jpg

20130303-175641.jpg

20130303-175659.jpg

20130303-175720.jpg

20130303-175740.jpg

20130303-175756.jpg

20130303-175816.jpg

20130303-175844.jpg

20130303-175901.jpg

20130303-175934.jpg

20130303-175955.jpg

20130303-180019.jpg

20130303-180047.jpg

20130303-180105.jpg

20130303-180123.jpg

Kategorien: USA | Ein Kommentar

Santa Monica und Vanice Beach

Heute war ich mit den beiden Ladies Lissie und Nina unterwegs.. die haben ja nur zwei Tage und fliegen morgen..

Bei herrlichstem Wetter sind wir am Strand entlang geschlendert.. SANTA MONICA und VANICE BEACH..Zwei Jungs, die ich schon in Fiji kennen gelernt habe sind auch in L.A. – das hatten wir schon am Flughafen festgestellt.. und heute haben wir uns zufaellig am Strand getroffen. Sie planen auch nach Las Vegas zu fahren.. ich fahr mit, Sonntag geht’s los.. mal so am Rande..

Die Leute, die sich am Strand tummeln sind einfach erstaunlich…  Sportbeigeisterte ueberall… Touristen dazwischen,Lazy People, viele talentierte Künstler… Schoene Atmosphäre!  Wir mittendrin.. ein bisschen einkaufen bei BUBBA GUMP, ein bisschen was snacken und ein bisschen taetowieren.. alles wundervoll.

Gegen 17 Uhr sind wir los.. auf zum Outlet Center CITADEL..und ja, ein bisschen ging das shoppen weiter.. sehr viel guenstiger als bei uns..

Noch schnell in einem typisch amerikanischen Diner essen.. Steak.. ganz grossartig! Toller Tag!!!

Morgen werd ich mich der weiteren USA Reise-Planung widmen.. gibt noch viel zu sehen.. 4 Wochen habe ich noch.. la la la…

20130216-012735.jpg

20130216-012757.jpg

20130216-012809.jpg

20130216-012824.jpg

20130216-012835.jpg

20130216-012911.jpg

20130216-013713.jpg

20130216-013744.jpg

20130216-013753.jpg

20130216-013806.jpg

Kategorien: USA | Hinterlasse einen Kommentar

Los Angeles

Wow! Es ist so krass, man ist ein paar Stunden im Flugzeug, man schläft da, isst was, sieht nen Film.. Und an Ende wird man ‚irgendwo‘ ausgespuckt.
Ich heute in Los Angeles.. Toll!

Zwei Jungs aus Fiji sind auch mit denen fahr ich vielleicht durch die Gegend, aber erstmal bin ich mit Janina und Elisabeth (aus Hamburg und München) los..in ein Hostel in Downtown!

Waren gleich mal auf dem Walk of Fame und sind dann ins Staples Center zum Derby L.A. Lakers vs L.A.Clippes..
Sehr, sehr cool (obwohl die Lakers verloren haben)!!!
Aber die Stimmung bei uns im St. Pauli Stadion kann keiner toppen!!! Ernsthaft!
😉
Jetzt schlafen! Morgen Santa Monica und Hollywood!
Wahnsinn!

20130215-010046.jpg

20130215-010059.jpg

20130215-010112.jpg

20130215-010120.jpg

20130215-010131.jpg

20130215-010149.jpg

20130215-010245.jpg

20130215-010255.jpg

20130215-010304.jpg

Kategorien: USA | Hinterlasse einen Kommentar

Letzter Tag Fiji – Nadi und Viseisei

Letzter Tag! Und Valentinstag! Nochmal durch das Dorf laufen! Viseisei.. Ganz schön eigentlich..
In Nadi war ich auch.. Sehr touristisch! Und nix besonderes.. Dafür ist man damit beschäftigt, sich nicht in einen der Souvenir Shops ziehen zu lassen..
Also hab ich mir noch schnell den indischen Tempel angeschaut (ja, da leben erstaunlich viele Inder!), schnell zum Supermarkt, ein Huhn fürs Abendessen geholt, auf dem Markt noch lecker Ananas und ab zurück ins Dorf…

Das Essen war wieder köstlich. Es gab das Huhn und Roro (diesen Spinat) in Kokosnussmilch…

Irgendwie war ich traurig, dass diese 9 Tage jetzt so schnell vorbei waren., ich hatte wohl die entspannteste Zeit jemals!
Aber irgendwie hatte ich auch ein Gefühl von ‚ist auch wieder gut jetzt – auf in die USA‘
Es war ja nicht das letzte Mal!

20130215-005140.jpg

20130215-005152.jpg

20130215-005206.jpg

20130215-005218.jpg

20130215-005229.jpg

20130215-005241.jpg

20130215-005253.jpg

20130215-005306.jpg

20130215-005320.jpg

Kategorien: Fiji | Hinterlasse einen Kommentar

Waya Lailai – Fiji

Ich hab die Zeit mit der Familie unendlich genossen! Diese Ruhe! Dieses ‚einfache‘ Leben..
Aber ich musste los.. Letzte Insel..nur noch zwei Tage Fiji!
Morgens musste ich mich schon von den (Groß)eltern, ihrem Sohn Bill und dem kleinen Potty verabschieden.. Die sind zur Hauptinsel, um Solarpaneele zu besorgen, es gibt nämlich keinen Strom.. Nur abends für ein paar Stunden über den Generator..
Eigentlich wollten sie um 5 Uhr los.. Ist ja aber alles in Fiji-Time.. Also war es kurz vor 6 😉

Mittags wurde ich zum Boot gebracht und auf der Insel Waya Lailai herzlich empfangen… Auch ein Familienunternehmen… Es heißt Naqalia Lodge., sehr schön!
Abends Kava Zeremonie.. Ich hab danach geschlafen wie ein Baby

Am nächsten Tag Schnorcheln und Haie füttern! 😉 voll gut! Tolles Korallen-Riff!

Und um kurz nach 4.30 Uhr (statt 3.30 > Fiji Time) war ich auch schon auf dem Boot nach Nadi..

Der Abend bei ‚meiner‘ Familie wunderbar! Fi hatte gekocht.. Fisch in Kokosnuss und dazu Casava.. Der Kleinen hab ich die Nägel lackiert 😉
Mit Api hab ich noch lange zusammengesessen und gesungen..

20130215-004023.jpg

20130215-004040.jpg

20130215-004059.jpg

20130215-004118.jpg

20130215-004132.jpg

20130215-004155.jpg

20130215-004206.jpg

20130215-004220.jpg

20130215-004246.jpg

Kategorien: Fiji | Hinterlasse einen Kommentar

Neuseeland Tour

P1030581P1030600 P1030605 DSCF0691 P1030532

Ich weiss, zu Neuseeland fehlen noch INFOS!! Kurzabriss, okay?

Ich war wandern in FRANZ JOSEF und bin mit dem Helicopter sogar auf den Gletscher geflogen.. jepp! Leute kennen gelernt.. und mit einem davon, name

ns Jason, kurzerhand von Franz Josef nach Greymouth getrampt. Der Neuseelaender, der uns aufgegabelt hat (Mike), war mit uns im Hostel, er war selber ein bisschen unterwegs, Mountainbike fahren… haben zusammen dieses leider einsame und kleine Dorf erkundet.. eingekauft, gekocht.. Mini-Burger 🙂

Naechster Tag.. wieder Trampen, diesmal nach Christchruch.. das war anstrengend.. wir wurden ein kuzes Stueck von einem Farmer mitgenommen, der uns zu einem besseren „Hitchhiking-Place“ brachte.. da muss zwar jeder entlang, der nach Christchurch will.. aber das wollten entweder nicht viele oder wir waren schon sehr spaet dran.. vermutlich eine Mischung aus beidem.. jedenfalls standen wir zweieinhalb Stunden in der Hitze.. und alle zwei, drei Minuten kam mal ein Auto vorbei.. so im Nirgendwo.. gut, dass wir Sandwiches und ausreichend Wasser dabei hatten.. eine sehr nette Frau hat uns dann eingesammelt und bis Arthur Pass mitgenommen, wo wir keine 5 Minuten auf die naechste Mitfahrgelegenheit warten mussten, ein sehr gespraechiger Handwerker.. Christchurch, Hostel, Strand sehen, Essen, schlafen! Ich bin morgens früh raus, genau gesagt um 5, um den Intercitybus nach Kaikoura zu bekomme..

KAIKOURA ist sehr idyllisch! Wirklich niedlich. Ich bin schnurstracks zum Laden, der Swimming with the Seals anbot.. schwupp, gebucht.. Die Seehunde sind soo niedlich! Das war ein unglaublich schoenes Erlebnis..und auf dem Rückweg kamen die Delphine und schwammen neben und vor uns her.. Kann man Glücksgefühle konservieren.. ich hab so viel davon.. vielleicht hat ja Jemand ne Idee, die über Photos/ Videos hinausgeht.. 🙂

Haare schneiden war auch noch angesagt, was sehr erleichternd war..

Und weil ja der Neuseelandzeitplan sehr eng gestrickt war, nahm ich abends gleich den Bus nach PICTON. Ich bin ja relativ planlos unterwegs, hab keine Ubernachtung gebucht.. aber der Bus hielt vor einem ganz zauber

haft aussehenden Hostel THE VILLA! Und das ist sie auch..Zimmer gebucht! Dann sitze ich da so und freue mich über alles, verfolge ein wenig bisweilen pikante Gespräche der Leute, die im Whirlpool (ja, das gibts da!) sitzen.. sehr amüsant.. natürlich haben wir geplaudert und sind dann zu sechst noch an den Hafen/Strand von Picton.. 🙂

Mit einem der Maedels bin ich am Tag darauf auch weiter.. Trampen Richtung NELSON.. super geklappt.. schickes Hostel.. nicht nur mit Whirlpool, sondern auch mit einem richtig grossen Pool! War schoen.. nette Stadt, Strand, und der Mittelpunkt Neuseelands! von dort aus haben wir den Sonnenuntergang beobachtet..

Morgens früh raus, Bus zurück nach Picton, um die Fähre nach WELLINGTON zu nehmen.. Nordinsel! Wegen der Rugby Meisterschaften gibt es keine Unterkünfte mehr, teilt mir der iSite Mensch auf der Fähre mit.. hm.. ich binnicht die Einzige mit diesem Problem.. der gute Paul (aus Deutschland) hat auch keine Unterkunft.. ich schlage also vor, die Nach

t durchzumachen! Mit dem Franzosen Guillaume und Paul war ich also in Wellington unterwegs.. zwischen Massen von lustig verkleideten und auch schon sehr heiteren Menschen sind wir in ein Hostel, in dem wir unsere Rucksäcke wegschliessen konnten..  Die Atmosphäre war toll.. aber uns war nicht so recht nach feiern.. so ganz ohne Kostüm und nüchtern.. also haben wir unsere Batterien aufgefüllt und sind ins Kino! Jawohl.. LINCOLN.. gute Film, aber für mich sehr anstrengend..

Guillaume musste irgendwann los zum Flughafen..und Paul und ich mussten noch ein paar Stunden totschlagen.. was wir auch taten! Im Hostel durften wir netterweise duschen! Frisch sind wir dann los! Am Ende waren wir in zwei Clubs, einem Imbiss, haben Nacht(Nackt)schwimmern den Sprung ins kalte Wasser schöngeredet und waren insgesamt 3 oder 4 Stunden im Internetcafe, in dem ich dann auch eingeschlafen bin.. oh mann.. ja, das war eine abgefahrene nacht.. im Bus hab ich dann weitergeschlafen… der brachte mich ja auch ohne meine geistige Anwesenheit nach ROTORUA! Von dort bin ich am Tag darauf (einigermassen ausgeruht) nach HOBBITON!!

P1030396P1030587 P1030395 P1030407 P1030402 P1030464 P1030471 P1030473 P1030497 P1030499

Kategorien: Neuseeland | Hinterlasse einen Kommentar

Insel Nanuya Lailai

Hier nur mal Photos… Das Resort heisst Gold Coast Inn

20130215-002117.jpg

20130215-002136.jpg

20130215-002148.jpg

20130215-002212.jpg

20130215-002227.jpg

20130215-002243.jpg

20130215-002258.jpg

20130215-002313.jpg

20130215-002335.jpg

20130215-002356.jpg

20130215-002408.jpg

20130215-002420.jpg

20130215-002431.jpg

20130215-002511.jpg

20130215-002603.jpg

20130215-002631.jpg

20130215-002652.jpg

20130215-002707.jpg

Kategorien: Fiji | Hinterlasse einen Kommentar

Noch mehr Fiji

Ich hatte also zwei Tage für den Tauchschein!!! Padi Open Water! Das hatte es echt in sich! Lernen auf englisch, nach den ersten drei Kapiteln dann auch mit einem deutschen Buch parallel..
Aber ich bin ja nicht doof.. Und Tuks, mein Instructor hat mich auch gut unterstützt.. Ich fühl mich zum Glück wohl unter Wasser und gerate nicht in Panik. Die erste Hälfte der Prüfung hab ich nachts geschrieben und morgens, bevor ich um 8.30 Uhr zum Boot auf die nächste Insel musste, die letzten Fragen beantwortet.. Ich war echt am Ende!
Zwischendurch (abends) gabs nämlich auch Kava (Nationalgetränk) mit Zusammensitzen und singen, ein Krabbenrennen (meine Krabbe hat gewonnen)!

Aber alles top!

Die nächste Insel auf meiner Yasawa Tour hieß Nanuya Lailai (Lailai heisst klein)
Im Resort Gold Coast Inn war ich die Einzige, das hatte ich ein wenig gehofft, da mich Fi schon ‚vorgewarnt‘ hatte.. Und es war einfach traumhaft!!! Ein Strand für mich! Die Familie sehr, sehr nett! Wir haben abends draußen gekocht und gemeinsam gegessen, es gab wieder Fisch und Roro und diese Kartoffelartige Etwas.. Ich könnte Unmengen davon essen. Zumal Roro, spinatartig, in Kokosnussmilch gekocht wird.. Yammi!!!
Ich hab der Tochter, Ilie, in der Küche geholfen, weil mich brennend interessiert hat, wie sie diese Pfannkuchen und das frische Brot zubereitet.. Wer also Fiji Rezepte möchte, bescheid sagen! Und ich koch auch mal für meine Lieben Zuhause! 😉

Schnorcheln war ich natürlich auch und in der Hängematte liegen und lesen ist herrlich, mit dem kleinen Sohn einer der Töchter hab ich auch gespielt.. Süßer Fratz!
Wenn man über die Insel wandert oder am Strand entlang läuft kommt man tatsächlich zur Blauen Lagune! Jepp, der Drehort vom Gleichnamigen Film mit Brooke Shields!

20130215-001508.jpg

20130215-001529.jpg

20130215-001549.jpg

20130215-001610.jpg

20130215-001629.jpg

20130215-001641.jpg

20130215-001702.jpg

20130215-001714.jpg

20130215-001802.jpg

Kategorien: Fiji | Hinterlasse einen Kommentar

Fiji

Fiji ist einfach traumhaft!! Ich war die erste Nacht bei einer tollen Familie im Dorf Viseisei, was auch das erste Dorf auf der Hauptinsel war.. Mit Api, dem Mann, hab ich gekocht.. Fisch in Kokosnussmilch und Spinat und Aubergine, dazu Yam.
Alles selbst angebaut und der Fisch selbst gefangen..
Es war so, so lecker..
Im Dorf leben alle recht spärlich., aber anscheinend auch sehr zufrieden.. Jedenfalls empfand ich die Atmosphäre als sehr freundlich und familiär.
Mit Fi hab ich abends meine Fiji Route besprochen und was ich so machen möchte.. Perfekt! Denn sie ist auch Travel Agent..

Morgens hat Api mich zum Airport gebracht, wo ich dann später, nach einem kleinen Frühstück mit dem Shuttel und anderen Inselhoppern zum Boot gebracht wurde..
Im Moment bin auch auf der Insel MANA und mache meinen Tauchschein!
Eigentlich wollte ich gestern schon anfangen, was aber nicht ging.. Wegen einer Tsunami Warnung.
Das war krass, der Alarm überall.. Wie mussten alles wichtige zusammenpacken, Wasser und was zu essen mitnehmen und auf die Hügel laufen.. Nach einer Stunde kam dann die Entwarnung..
Ich hatte zwar ein mulmiges Gefühl, aber auch eine Rettungsweste.. 😉

Alles gut also!
Ach ja.. Am Abend haben wir Krabben-rennen gespielt 😉 ich hab mir die Nummer 8 rausgepickt.. Und diese kleine, flinke Krabbe hat drei Mal als erste die Ziellinie erreicht.. Yeah! Dafür hab ich einen Sarong von Hostel bekommen.. Freu!
Die Krabben sind auch wieder im Meer! Photo kommt!

20130207-140319.jpg

20130207-140330.jpg

20130207-140348.jpg

20130207-140406.jpg

20130207-140423.jpg

20130207-140436.jpg

20130207-140516.jpg

20130207-140526.jpg

20130207-140556.jpg

Kategorien: Fiji | 2 Kommentare

Hobbiton

3. Februar.. Rotorua/ Nordinsel.. Ich wurde heute aufgegabelt um nach Matamata zu fahren.. Nach Hobbingen oder auch Hobbiton..
Es ist soo niedlich… Die Arbeiten dort haben Monate in Anspruch genommen! Gedreht wurde im Vergleich dazu nur ein paar Tage.. Die Pflanzen sind echt, die Bäume, die Früchte.. So liebevoll und detailverliebt arrangiert..
In ‚Grünen Drachen‘ gab’s dann auch Bier und Leckereien..
War unglaublich schön, das zu bestaunen, wo ich hier ja gestern auch ‚The Hobbit‘ im Kino gesehen habe.

20130203-193410.jpg

20130203-193435.jpg

20130203-193453.jpg

Kategorien: Neuseeland | Hinterlasse einen Kommentar

Tekapo

Tekapo ist ein schoenes, kleines Oertchen.. direkt am See..

Da steht die wohl kleinste Kirche der Welt.. und Menschen aus allen Laendern pilgern nach NZ, um sich in dieser kleinen Kapelle trauen zu lassen..

Ich bin auf den MT JOHN geklettert.. da traf ich ein Maedel, die jetzt schon drei Jahre nur unterwegs ist.. gemeinsam haben wir das letzte Stueck bis zum Gipfel erklommen.. die Aussicht war atemberaubend..Ich hab immer Angst, dass ich das alles nicht genug in mir „aufsauge“… es ist zu schoen, um es zu vergessen..

Spaeter waren wir zusammen einkaufen.. und ich traf einen der Jungs vom Hostel, er arbeitet da.. und prompt hatte ich eine Einladung zum abendlichen BBQ 🙂 und das war sooo toll! Wir waren so 20 Leute.. die Jungs sind auch Chile und haben ein Workinig Travel Visa.. alle anderen auch.. Leute aus den USA, UK,Canada.. und ich mittendrin. Ich wurde mit reichlich Essen und Getraenken versorgt.. und natuerlich haben die Jungs Musik gemacht.. Gitarre, Bongos, eine Orgel.. sogar ein Akkordeon.. ein wunderschoener Abend.. und das, obwohl ich ja nur fuer eine Nacht da war..

Kapelle in TekapoKapelle innen Hostel LakefrontLake TekapoLake - Tekapo SeeLake in the morningon the way to mt johnon mt johnmt john

Kategorien: Neuseeland | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.